Date:09. Jul 2006

Zur Fußball WM

Zeichen der Zeit

WM - zu Ende

 

Play & Pray

Spurensuche rund um die Fußball WM ist für mich eine spannende und interessante Sache. Glaube und Fußball können im Zusammenspiel in einer überraschenden Art fruchtbar werden. Das ist zu  z.B. zu sehen, wenn christliche Spieler sich zum Glauben und damit Farbe bekennen.

Die Verbindungslinie zwischen Fußball und Glaube wird auch in dem Büchlein „Play & Pray“ aus dem Butozon & Bercker Verlag gezogen. Die Texte zeigen, wie wichtig im Glauben und im Fußball Begeisterung, Fairness und Teamgeist sind. Spieler der deutschen Nationalmannschaft, Prominente aus der Kirche und junge Leute ziehen Linien zwischen Glauben und Fußball.

Hier eine Kostprobe von Bruder Paulus Terwitte:

Stoßgebet

Manchmal sitzt man fest. Es geht nicht mehr weiter. Gründe gibt es viele dafür: Die Kraft ist zu Ende. Der Ärger ist zu groß. Die Aussichten auf Erfolg sind zu gering.

Der Anstoß nach einem Tor. Der erste Kick in der zweiten Halbzeit. Der Freistoß nach einem Foul. Der Anstoß hat es in sich. Ein Kick – und es geht los. Der Ball läuft. Das Spiel hat begonnen.

Stoßgebete können das auch. Wenn einem nichts mehr einfällt, bringen sie einen weiter. Es sind ganz kurze Gebetsworte. Man sagt sie einmal. Man sagt sie mehrmals. Man flüstert sie. Man schreit sie raus. Mittendrin stößt Gott dazu. Und das Leben geht weiter.

Mein Tipp: Einfach mal probieren!

gefunden von:
Pater Helmut Müller
Kaplan in der Pfarrgemeinde St. Bonifatius Gießen

 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen