Date:08. Jan 2014

Welch ein Glück!

Meditation

Blüte - Foto: Ulrike Groß

Foto: Ulrike Groß

Welch ein Glück!   – Gänseblümchen-Song 

Ein Kitzeln vor dem Aufstehn,
ein Kribbeln in der Luft,
ofenwarme Brötchen
und frischer Kaffeeduft.
Der Tag beginnt zu leben,
der Tag, er kommt in Schwung,
Engel sind am Fliegen
und drehn sich zu uns um.
Uuuh, welch ein Glück!

Ein Lied, ein frohes Lächeln,
ein nettes „Guten Tag!“,
ein Anruf, eine Mail und
die Musik, die ich so mag.
Ein Buch, das richtig fesselt,
ein Film, der uns ergreift,
ein Blick in unsren Garten,
ein Apfel, der dort reift.
Uuuh, welch ein Glück!

Gänseblümchen,
„Grüß Gott!“ und „Hallo!“
Gänseblümchen,
weiter so!
Gänseblümchen,
wundersamer Tick.
Gänseblümchen,
kleiner Zaubertrick.
Uuuh, welch ein Glück!

Voll Neugier und ganz achtsam
von morgens früh bis spät
bestaunen wir die Kleinen,
um die sich alles dreht.
Auf diese bunten Dinger
sind wir fest geeicht.
Sie blühen und sie wachsen
so weit das Auge reicht.
Uuuh, welch ein Glück!

Wilfried Röhrig 01 / 2014

 

 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen