Date:16. Feb 2003
Tags:, ,

Wege und Ziele

 

Ich sitze im ICE zwischen Mannheim und Augsburg.
Hinter dem Fester gleitet die Landschaft vorbei,
Bild um Bild,
Eindruck um Eindruck.
Mir gegenüber ein Mann,
der bei der Lektüre
„Warum Männer nicht zuhören und Frauen schlecht einparken“
immer wieder auflacht.
Über dem Gang zwei Männer,
die mit dem Laptop Bilanzen erstellen.
Hinter mir eine Frau,
die das ganze Abteil
am Handygespräch mit ihrem Freund teilhaben lässt.
Der Raum mit leichtem Zigarettenrauch durchzogen.

Mitten im Leben.
Für mich ein Weg zwischen zwei Orten.
Dem Ort, von dem ich herkomme
und an dem ich daheim bin.
Und dem Ort, zu dem ich fahre
und am dem ich mich mit anderen treffe werde.

Mein Leben,
o Gott,
eine Fahrt von Ort zu Ort,
von einem Ziel zum anderen.
Und zwischen den Zielen
tausende Bilder und Eindrücke
und fünfzigtausend Gedanken an einem Tag.

Herr, sei du mein Weg.
Bleibe meine Heimat an dem Ort, von dem ich herkomme.
Lasse mich dich finden an meinen Zielen.
Und lasse mich spüren,
dass Heimat und Ziele,
Wege und Fahrten
Spuren deinen Gegenwart und Nähe sind.

 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen