Date:29. Mai 2005

Satt werden

Gebet

Brot auf der Brotmaschine

 

Jeden Morgen das gleiche Ritual:
Ich ziehe die Brotmaschine aus der Schublade hervor,
hole das Brot aus dem Brotkasten
und schneide Scheiben davon ab,
so viele, dass alle, die frühstücken, satt werden.

Jeden Sonntag das gleiche Ritual:
„Das ist mein Leib“,
Worte, gesprochen zur versammelten Gemeinde,
Brot, in die Höhe gehalten,
Menschen, die hören und sehen
und glauben.

Jedes Jahr das gleiche Ritual:
Menschen aus unserer Gemeinde
ziehen durch die Straßen.
Kreuz und Fahnen voraus.
Dann die Menschen.
Die Erstkommunionkinder.
Die Blasmusik.
– Und in der Mitte: ein Stück Brot.

Gott,
du willst, dass wir Menschen satt werden
von deinen Gaben.
Von dem Brot auf dem Tisch zu Hause.
Von dem Brot,
das Speise ist zum ewigen Leben.

Lass mich möglichst bei jedem Verkosten des Brotes,
des Brotes auf dem Tisch und
des Brotes auf dem Altar,
tiefe Freude über deine Sorge um uns Menschen erfahren.

Lass mir
das Brot auf dem Tisch und
das Brot auf dem Altar
zu Spuren deiner Gegenwart werden.

HB

 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen