Date:20. Jul 2003

Reisen

Gebet

 

Wenn ich auf Reisen gehe,
bleiben zu Hause
meine Bäume eingewurzelt.
Und wenn ich,
fern von zu Hause,
fremde Bäume eingewurzelt sehe,
bin ich begeistert von der Pracht,
doch auch froh zu wissen,
wo meine eigenen Wurzeln sind.

Gott meines Lebens,
ich danke dir für meine Wurzeln.
Ich danke dir, 
dass du den Baum meines Lebens
in Erdreich hast wachsen lassen,
das mir Halt gibt,
das Wurzeln schlagen lässt.
Wurzeln im Erdreich meiner Familie.
Wurzeln im Erdreich meiner Freunde.
Wurzeln in der Gemeinschaft jener Menschen,
mit denen ich an dich glauben darf.

Mich zieht es immer wieder nach draußen.
Ich möchte gerne
das Erdreich anderer Menschen und anderer Völker 
kennen lernen und erleben.
Mich interessiert brennend,
wie andere Menschen
Wurzeln schlagen,
was ihrem Leben
Form und Halt gibt.

Und wenn ich dann zurückkehre
und meine eigenen, vertrauten Bäume betrachte,
dann spüre ich Dank,
wie reich und vielfältig
du das Leben gestaltet hast.

Schenke mir ein weises Herz,
damit ich verstehe, 
wenn du sagst:
„Nicht du trägst die Wurzel, 
sondern die Wurzel trägt dich.“ 
(Röm11,18)

HB

 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen