Datum:28. Nov 2004
Schlüsselwörter:

Liebesbrief Gottes an dich

Gebet

Kleine und große Hand

 

Ich habe dich geschaffen und dein Herz stark gemacht,
hab dir Leben gegeben und dich wunderbar gedacht,
dich mit Träumen gesegnet, meine Liebe geschenkt,
dich in Freiheit gesetzt, dich in mein Herz eingesenkt.

Ich bau auf dich, du bist mein Bild in der Welt,
bist mein geliebtes Kind und das ist es, was zählt.
An dem Platz, wo du lebst, da kann kein andrer sein.
Ich brauch dich so, wie du bist, und zwar – dich allein.

Ich brauch dein Lachen, deine Träume, deine Zärtlichkeit,
brauch dein Geschick, deinen Mut und deinen Blick in die Zeit,
brauch deine Ruhe im Sturm, deine Freude im leid,
brauch deine Hilfe am Schwachen, deine Großzügigkeit.

Ich habe dich dazu bestimmt, die Welt zu verstehn,
die Dinge um dich rum mit eigenen Augen zu sehn.
Glaub an das Gute, auch wenn’s dir mal unmöglich scheint.
Und bitte, gib nichts drauf, was die Mehrheit so meint.

Auch wenn’s dir schlecht geht
und du keinen Ausweg mehr siehst,
wenn alles sinnlos scheint und dir das Leben vermiest.
Wenn du fertig bist und meinst, dein Leben ist Schrott,
dann denke dran: ich liebe dich – dein Gott
dann denke dran: ich liebe dich – dein Gott
dann denke dran: Ich liebe dich – dein Gott
dann denke dran: ich liebe dich – dein Gott

Eine Jugendliche

herausgesucht von Pater Herbert King

 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen