Date:21. Mrz 2012

Josef und ich

Zeichen der Zeit

Heilger Josef mit Jesuskind / Foto: Hubertus Brantzen

Foto: Hubertus Brantzen

Wichtige Entscheidungen. Immer wieder stehen sie an. Wechsle ich den Arbeitsplatz oder halte ich den Druck weiter aus? Wählen wir diese oder jene Schule für unser Kind? Können ich mir vorstellen, diese Aufgabe auch noch zu übernehmen, oder bin ich mehr als ausgelastet? Wage ich den Sprung zurück ins Erwerbsleben oder lasse ich mir und den Kindern noch etwas Zeit? Mir kommt der Heilige Josef in den Sinn. Soll er bei seiner Verlobten bleiben oder sich still und leise zurück ziehen?

Wichtige Entscheidungen. Dem Josef wächst die Antwort in der Nacht zu, im Traum. Ich stelle mir vor, wie er die Frage lange im Herzen bewegt und im Gebet vor Gott gebracht hat. Bitte hilf mir, was soll ich tun? Das Herz ist mein Ort, an dem ich nachspüren kann, was Gott für mich möchte! Hier darf ich spüren, oft viel langsamer als mein Temperament es gerne hätte, wohin es mich zieht. Hier ist der Ort der Begegnung zwischen mir und meinem Gott. Hier kann ich in Dialog treten. Denn auch meine „Herzens“ – Anliegen sind mir von ihm da hinein gelegt. Das kann mein Maßstab sein, eine Entscheidung zu treffen. Hier wachse ich in mich hinein – und in Gott.

Regina Hagmann

 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen