Date:10. Dez 2006

Hilfe, wer sieht mich?

Zeichen der Zeit

 

Fast in jeder Nachrichtensendung war in dieser Woche davon zu hören: Terror-Warnung an einer Schule. Einer der wichtigsten Streitpunkte scheint zu sein, ob man Terror-Warnungen veröffentlichen soll oder nicht.

Wie kommt es zu solchem Terror?
Es scheint eine faszinierende Sache zu sein, durch ein kleines Schreiben im Internet eine ganze Nation auf Trab zu bringen und auf Trab zu halten. Macht über 3000 und mehr Polizisten, Macht über Entscheidungen der Menschen, Spiel mit den Ängsten vieler.

Ich frage mich: Wer braucht für sich so etwas?

Meine Vermutung:
Da ist jemand, der von anderen nicht genügend beachtet wird,
jemand, der von anderen übersehen wird,
jemand, der Gewalt-Spiele braucht, um sich selbst und das Leben zu spüren,
jemand, der dann das Spiel zum Ernst werden lassen will.

Die Folgen sind fatal.
Doch diesem Menschen, diesem wohl jungen Menschen gilt mein Bedauern.
Ich höre seinen Ruf:
Hilfe, wer sieht mich?
Und ich möchte für ihn beten:
Mein Gott,
schenke ihm ein Gesicht, das sich ihm zuwendet,
schenke ihm ein Wort, das ihn wertschätzt.

Dann braucht er keinen Terror mehr.
Und allen anderen bleiben Ängste erspart.

HB

 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen