Date:29. Aug 2004

Für die Ewigkeit

Gebet

in Stein eingebackene Muschel

 

Während meiner Urlaubswanderungen
über die Felsen an der Küste der Algarve
entdeckte ich immer wieder riesige Feldbrocken oder ganze Felswände,
in denen Muscheln eingebacken waren.
Das Ergebnis eines Vorgangs von Millionen Jahre.
Ablagerungen. Erdverschiebungen.
Dort, wo einmal Meer war, schob sich Land in die Höhe.
Land, das Jahrtausende aus dem Meer herausragte, versank wieder im Wasser.
Ein Spiel gigantischer Kräfte.

Und jetzt darf ich die Schale eines Muscheltieres betrachten
Eine Zeugin aus tiefster Vergangenheit,
eingebacken,
als sei sie für die Ewigkeit.

Gott,
du Schöpfer des Himmels und der Erde,
du Schöpfer von Wasser und Land,
dir gehören die Zeiten
und die Ewigkeit.

Ich danke dir für alle Zeugen
deiner langen Geschichte mit deiner Schöpfung.
Ich danke für die Spur dieser Muschel,
die schon länger in diesem Stein ruht,
als ich mir zeitliche Vorstellungen machen kann.

Vielleicht läuft die Geschichte dieser Erde
noch einmal so lange,
wie sie seit der Entstehung dieser Muschel
bis heute verlaufen ist.
Ob dann noch Menschen
über das Werk deiner Hände nachdenken werden?
Ich weiß es nicht.

Doch das glaube und hoffe ich:
Du wirst da sein für alles,
was lebt und existiert.

So bin ich geborgen
in meiner Zeit
und deiner Ewigkeit.

HB

 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen