Date:21. Sep 2003

Familie im Politik-Stress

Gebet

 

Heute 
lese ich in der Zeitung,
dass alle betonen,
die Familie sei so wichtig für unsere Gesellschaft.
Gestern 
wollte man das Kindergeld kürzen.
Vorgestern 
beschwor man eine kinderfreundliche Gesellschaft.
Vor drei Tagen 
ging es um Ganztagsschulen und Kinderkrippen,
„in denen die Gören
von 7 bis 17 Uhr weggesperrt werden können“ –
so die Worte
eines ranghohen Politikers.
Vor vier Tagen
wurde Selbstverwirklichung von Frau und Mann
im Beruf propagiert.
Kinder sind dann eher
Selbstverwirklichungshemmer.
Vor fünf Tagen
war die Familie wichtigstes Fundament unserer Gesellschaft.
….

Gott und Schöpfer,
du gibst jedem Menschen
eine unerhörte Würde –
ab der Zeugung im Mutterleib –
bis zum Lebensende.
Du wiegst kein Leben 
gegen ein anderes auf.
Die Würde und 
die Verwirklichung von Träumen
von Eltern und Kindern
siehst du nicht gegeneinander stehen,
Denn du hast zu neuem Leben
dein Jawort gesprochen.

Kinder sind für dich 
keine Manövriermasse
für das politische Alltagsgeschäft,
so wenig wie
für die Erfüllung von Lebensträumen.

Herr,
du Gott alles Lebens,
schenke mir und allen
sehende Herzen,
damit alle und ich
in jeder Familie,
in jedem Kind, 
in jeder Leibesfrucht
eine Gabe deiner Liebe zu entdecken können.
Lass mich und alle
sie als Spuren
deiner Schöpferkraft verstehen.
Schenke mir und allen
Bewunderung 
für das Wunder Kind und
für das Wunder Familie.

Lass mich und alle
in diese Spiegel
deiner Gegenwart
staunend und andächtig
hinein schauen.

Und schenke
allen Familien und
allen Kindern
Würde,
damit alle und ich
sie als solche Spiegel deiner Gegenwart
entdecken können.

HB

 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen