Date:01. Jun 2003

Er (der Christ) weiß

Meditation

 

Er (der Christ) weiß, dass die Dinge dieser Welt nicht nur einen Eigenwert, 
sondern auch eine symbolische Bedeutung haben. 
Sie alle sind kleine Propheten Gottes, 
die im Auftrage Gottes die frohe Kunde von ihm, 
seinen Eigenschaften und Absichten bringen, 
um uns dadurch zu großer Gottesliebe zu entzünden. 
Darum nennt ja der hl. Augustinus sie »nutus Dei«, 
d. h. ein Grüßen oder Winken Gottes. 
Und der hl. Bonaventura spricht 
von einem »manutergium Dei«. 
Er will damit sagen: 
Gott nimmt uns durch die Dinge liebevoll an die Hand, 
zeigt uns überall seine Spuren und Wünsche 
und führt uns so in sein Vaterherz hinein. 
Wir kämen nicht leicht an ein Ende, 
wenn wir alle kleinen Propheten, 
die uns während des Tages begegnen, 
aufzählen wollten.“

Josef Kentenich

 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen