Date:08. Feb 2003

Ein Gespräch

Meditation

 

Aufgaben – immer und überall.
Sind denn alle an mich gestellt?

Nein. Sicherlich nicht.
Nicht jede Aufgabe ist deine.

Ich soll also anderen vertrauen.
Aber wenn es auf mich ankommt?

Dann zögere nicht. Nimm die Aufgabe an.

Und was kommt danach?

Vertraue.

 

Raphael M. Brantzen

 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen