Date:07. Dez 2011
Tags:,

Das Leben nehmen

Zeichen der Zeit
Weihnachtsstern

Foto: Regina Hagmann

„Kein Mensch nimmt sich gerne das Leben“ – so der Titel einer hilfreichen Arbeitsmappe für die Begleitung suizidgefährdeter Menschen.

Und mir kommt in den Sinn: Ich möchte mir aber „das Leben nehmen“.

Ich nehme es mir, wenn ich Beziehungen so gestalte, dass echte Begegnung möglich ist.
Ich nehme mir das Leben, wenn ich in mich hinein höre, was mich bewegt und zum weiterwachsen anregt.
Ich nehme mir das Leben, wenn ich der Spur folge, die Gottes Zeichen setzt.
Und ich nehme mir in diesen Tagen das Leben, wenn ich mich dem Geheimnis öffne, dass Gott die Grenze zwischen Himmel und Erde durchbricht und in unsere menschliche Wirklichkeit hinein kommt. Dem Geheimnis, dass er auch in mir und durch mich geboren werden will.

Ja, ich möchte mir das Leben nehmen, dass Gott mir bereitet hat.
 

Regina Hagmann

 

 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen