Date:14. Sep 2008

Becks Abgang

Zeichen der Zeit

Zeitungsausschnitt

Ausschnitt aus der Titelseite der Allgemeinen Zeitung Mainz vom 10. September 2008

Irgendwie war es klar, dass dieser Schritt irgendwann erfolgen würde. Doch dann kam er doch überraschend und mit aller Härte. Kurt Beck geht und Franz Müntefering kommt zurück.

Man sieht dem Regierungschef aus Mainz und SPD-Chef in Berlin an, dass er enttäuscht ist. Am Tag nach dem Rücktritt spricht er Klartext: Er beklagt einen offenen Vertrauensmissbrauch durch Genossen aus der zweiten und dritten Reihe, die den Medien bewusst Falschinformationen im Zusammenhang mit der Kanzlerkandidatur zugespielt haben.

Politik.
Kalkül, um besser abzuschneiden?
Bitterste Enttäuschung nach hochgesteckten Zielen?
Politiker müssen harte Leute sein, die etwas einstecken können – klar!

Man kann distanziert über den Vorgang diskutieren und den Strategien der Strippenzieher nachspüren.
Man könnte auch mal im Gebet an den Menschen Beck denken, der eine harte persönliche Schlappe einstecken und verarbeiten muss.

Hubertus Brantzen

 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen