Date:17. Jul 2005

Alles, was aus Du führst mich hinaus ins Weite …

Gebet

Kornfeld am Wald

 

Gott, beim Spazierengehen
erlebe ich Tag für Tag
die Weite Deiner Schöpfung,
Ich genieße
die Weite der Felder,
die Weite des Horizonts,
die Weite Deiner Welt.

Ich freue mich
an der Weite der Wege,
am Vogelgesang, der klingt aus weiter Ferne,
an allem, was immer weiter wächst und gedeiht,
und auch an der Freundlichkeit
der wenigen Menschen, die mir unterwegs begegnen.

Jetzt im Sommer,
werde ich sie wieder neu erfahren,
die Weite Deiner Welt,
die Weite der Herzen,
die Weite der Möglichkeiten, die Du mir schenkst:
im Urlaub
unterwegs,
in vielen Begegnungen
und auch
hier vor Ort und in Köln,
wenn zum Weltjugendtag
Menschen zusammen kommen
aus Deiner weiten Welt.

Du, Gott, führst mich hinaus ins Weite …
Dafür danke ich Dir.
Schon heute!

Kerstin Schrothir kommt, ist gut.

Du Gott des Himmels und der Erde.
Alles, was aus Dir kommt, ist gut.
Dein goldenes Licht erhelle meine Gedanken.
Deine Strahlen erwärmen meine Gefühle.
Dein satter Regen reinige meine Phantasie.
Dein kühler Schnee kühle meinen Ärger.
Dein sanfter Wind erfrische meinen Humor.
Amen.

Klaus Glas

 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen