Datum:28. Dez 2008
Schlüsselwörter:,

Unsre Tage zu zählen, lehre uns!

Gebet

Uhrpendel

Foto: Sr. Annetraud Bolkert

Unsre Tage zu zählen, lehre uns!Dann gewinnen wir ein weises Herz.

Psalm 90, 12

Herr, am Ende dieses Jahres zähle ich vor dir die Tage des Jahres 2008.

Ich danke dir für jeden einzelnen von ihnen: für die all-täglichen und die besonderen Tage. Ich danke dir für die Zeit der Arbeit und die der Ruhe. Ich danke dir für alle Menschen, denen ich begegnen durfte. Ich danke dir ganz besonders für alles, was mir in diesem Jahr gelungen ist: für die Freude, die ich bringen durfte, für die Not, die ich lindern konnte. Ich preise dich für die Momente, in denen du mir begegnet bist – vielleicht ohne dass ich es gemerkt habe. Ich lobe dich für alles Gute, das ich von dir und anderen empfangen konnte.

Unsre Tage zu zählen, lehre uns!

Herr, ich schaue auf dieses Jahr mit seinen vielen Tagen zurück: vieles blieb unvollendet und manches ging zu Bruch. Schaffe du Versöhnung, wo ich mich gestritten habe und mir deshalb eine echte Begegnung nicht gelungen ist. Stehe denen bei, die ich in diesem Jahr verletzt habe. Begleite alle, die ich 2008 aus den Augen verloren habe.
Führe alle zu dir heim, die in diesem Jahr ihre letzte große Lebensreise angetreten haben – weg von mir – hin zu dir.

Dann gewinnen wir ein weises Herz.

Vater, das neue Jahr liegt vor mir – 365 Tage, die gestaltet sein wollen. Dafür danke ich dir.
Lehre mich, gut mit dieser Zeit umzugehen, sie weise zu nutzen. Lass mich spüren, worauf es in den einzelnen Momenten ankommt, und hilf mir, in der Nachfolge Jesu weiter zu kommen und so das neue Jahr immer mehr zu einem Jahr mit dir und für dich zu machen. Amen

Markus Lerchl