Datum:28. Nov 2012

Tod – Und jetzt?

Zeichen der Zeit

Briefkasten - Foto: Hania Grabowska

Foto: Hania Grabowska

Beim Aufräumen die Visitenkarte finden
Das Foto anschauen
Die ausführliche Kontaktadresse lesen
Auf vielen Wegen erreichbar gewesen
per Post
per Telefon
per Email

Und jetzt?

Es ist schwer, Abschied zu nehmen
Trauern lässt sich nicht im Terminkalender planen
bis zum Tag X abgeschlossen und dann…

Ins Gespräch kommen
über den Tod
Ringen und Fragen
Trauern und Vermissen
Ins Gespräch kommen
über den Tod hinaus

In der Erinnerung taucht auf einmal ein Lied auf,
vor Jahren entstanden,
als ein Todesfall den Freundeskreis erschüttert hat:

„Aus unsrer Mitte gerissen,
mitten aus dem Leben
zu früh
zu schnell
zu schwer…“

Damals auch die Verheißung formuliert haben,
und einmal mehr den Atem anhalten:

„Der Tod wird nicht mehr sein,
keine Klage mehr:
Seht, ich mache alles neu.
Keine Not, keine Tränen mehr:
Seht, ich mach alles neu.“ (vgl. Off 21,3f.)

Wieder neu alles in DEN hineinhalten,
der diese Spannung zwischen Tod und Leben
am eigenen Leib für uns durchlitten hat:

Herr, erbarme Dich unser,
im Leben und im Tod…

Gertraud Wackerbauer

 

 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen