Datum:28. Jan 2015
Schlüsselwörter:,

Auschwitz

Was ist Spurensuche?

Foto: Michael Werner Nickel – pixelio.de

70 Jahre nach Auschwitz.
5,6 Millionen Opfer des Holocaust waren es insgesamt.
1,1 Millionen Menschen wurden in Birkenau ermordet.
900.000 der Deportierten starben nach ihrer Ankunft sofort in den Gaskammern.

Viele fragen seither: Wo war da Gott?
Viele sagen: Nach Auschwitz kann ich nicht mehr an einen guten Gott glauben.
Kann man nach Auschwitz weiter nach Spuren Gottes suchen?
Es gibt wohl das Geheimnis des Bösen, das es schwer macht.
Diese Ohnmacht kann niemand leugnen.

 

 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen